Aufbau einer kundenorientierten Kultur

Autor: Alexander Disler Die allermeisten Unternehmen wollen ihre Kunden zufriedenstellen, weshalb klappt dies in vielen Unternehmen aus Sicht der Kunden nicht wie gewünscht? Dabei ist die Kundenorientierung das A und O in der Digitalisierung (siehe separater Blog-Beitrag). Fragt man in Unternehmen nach der Kundenorientierung, so bestätigen die meisten Unternehmen, «ja, für uns ist die Kundenorientierung …

1 Comment for “Aufbau einer kundenorientierten Kultur”

Gassmann

says:

Certainly some interesting aspects you are touching on. It is easy to say to be ‚customer centric‘, but hard to bring alive. Thanks for sharing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Frustrierte Kunden in einer digitalen Welt

Autor: Alexander Disler Die Digitalisierung lässt vermehrt äusserst frustrierte Kunden zurück. Wie kommt es so weit, dass sich Kunden frustriert und beleidigt von Firmen abwenden? Dank der Automatisierung der Kundenprozesse lassen sich viele Vorgänge elektronisch (z.B. mit E-Abläufen, Chat Bots u. v. m.) erledigen und abbilden. Solange diese Prozesse einen Standard abbilden, kann der Kunde seine Wünsche, …

1 Comment for “Frustrierte Kunden in einer digitalen Welt”

Roman S.

says:

Wie wahr! Ich persönlich stelle dies als End-Konsumenten auch immer mehr fest. Plattformen machen Versprechen, die teilweise nicht eingehalten werden, wie z.B. Lieferfristen. Der Shop zeigt eine hohe Lagerverfügbarkeit an, bestellt man, so kann es plötzlich Wochen für die Lieferung dauern. Oder es werden (automatisch) Lieferdaten (Eintreffdaten) angegeben und in Tat und Wahrheit dauert es dann plötzlich 1 Woche länger. Mit der Automatisierung (Bestätigung der Bestellung usw) geht alles flott von statten, aber wenn man dann ein Frage hat, möchte man ja nicht wirklich mit einem Bot sprechen oder gar keine Kontaktmöglichkeiten vorfinden.
Kein Wunder, dass ein Retour-Trend in gewissen Branchen spürbar ist, wie bei den Reisebüros.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Digitalisierung = Automatisierung!

Autor: Alexander Disler Die digitale Transformation, auch Digitalisierung, ist sicherlich einer der meisten verwendeten Keywords in der Wirtschaft und dies seit mehreren Jahren. Wird der Begriff mit der Google-Suchmaschine gemessen, erhält man aktuell am 08.05.2018 über 13.7 Mio Treffer (Trend nach wie vor stark steigend), prüfen Sie selbst wie viel es in der Zwischenzeit sind. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kundenorientierung – das A und O

Autor: Alexander Disler Kundenorientierung war auch schon in der Vergangenheit ein wichtiger Wettbewerbsvorteil – in der digitalisierten Welt um so mehr. Unter Kundenorientierung versteht man die Ausrichtung aller marktrelevanten Massnahmen eines Unternehmens an den Bedürfnissen und Problemen der Kunden. Oder anderes ausgedrückt, der Kunde steht im Mittelpunkt aller unternehmerischen Entscheidungen. Zu geringe oder fehlende Kundenorientierung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verkauft Ihr E-Shop noch Produkte oder sind Sie bereits ein Lösungsanbieter?

Autor: Alexander Disler E-Shop muss Lösungsanbieter sein Der E-Shop hat sich zu E-Commerce gewandelt. Noch vor einiger Zeit waren E-Shops einfache Plattformen, bei welchen die zu verkaufenden Produkte und Sortimentsteile in einer einfachen Tabellenform dargestellt wurden. Dies war ein reiner Produkteverkauf. Moderne Plattformen im E-Commerce sind heutzutage vermehrt Lösungsanbieter. Neue technische Möglichkeiten unterstützen die E-Commerce-Betreiber …

1 Comment for “Verkauft Ihr E-Shop noch Produkte oder sind Sie bereits ein Lösungsanbieter?”

Mystic Man

says:

Great – I should certainly pronounce, impressed with your website.
I had no trouble navigating through all tabs as well as related info
ended up being truly simple to do to access. I recently found what I hoped for before you know it at all.
Reasonably unusual. Is likely to appreciate it for those who add forums or something, website theme .
a tones way for your customer to communicate. Excellent task.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Treiber der Digitalisierung

Autor: Alexander Disler Wenn Sie Ihren Blick etwas in die Vergangenheit der letzten 25 Jahre richten, werden Sie sehr schnell feststellen, dass die Digitalisierung unglaubliche Fortschritte und Veränderungen im gesamten Wirtschaftsleben bewirkt hat. Diese Entwicklung wird sich so fortsetzen, ja sogar beschleunigen. Deshalb ist es auch interessant zu wissen, welches die Treiber und Trends, hinter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lost in Transformation

Autor: Alexander Disler Die Zeitschrift «Bilanz» hat in der Ausgabe 03/18 ein äusserst lesenswerter Artikel mit dem Titel „Lost in Transformation“ von Philipp Albrecht publiziert, den ich allen Lesern nur empfehlen kann. Der Artikel beschreibt die Gefahr der Unternehmen auf der Suche nach einer Digitalstrategie einem hippen Berater oder Agentur „auf den Leim zu gehen“. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Darum scheitern führende Unternehmen

Autor: Alexander Disler Am 29. Juni 2007 wurde das erste iPhone verkauft – und das Ende vom ehemaligen Marktplayer Nokia als Handyhersteller eingeläutet. Sechs Monate davor, an der Consumer Electronics Show in Las Vegas, war Nokia noch zuversichtlich, so kommentierte der Pressesprecher Kari Tuuti die neue Konkurrenz von Apple mit «Das iPhone ist ein ernstzunehmendes …

4 Comments for “Darum scheitern führende Unternehmen”

Max

says:

Interessanter Blog-Beitrag dem ich zustimme. Auch die anderen Grafiken gefallen mir sehr. Der Blog-Beitrag entspricht absolut meinem denken. Könntest Du mehr zu diesem Thema schreiben, eventuell in einem weiteren Blog oder einer eigenen Unterseite? Ich wäre Dir dankbar, wenn Du noch in die tiefe Tipps geben könntest. Danke!

John

says:

Ich finde deine Konzepte sehr gut und ich kann definitiv das eine oder andere anwenden.
Sie sind überzeugend und ich bin sicher, dass sie auch in der Praxis definitiv funktionieren.
Dennoch sind die Beiträge für den Anfang etwas zu kurz. Kannst du sie bitte vom nächsten Mal an etwas verlängern?

Danke für den Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.