Aufbau einer kundenorientierten Kultur

Autor: Alexander Disler Die allermeisten Unternehmen wollen ihre Kunden zufriedenstellen, weshalb klappt dies in vielen Unternehmen aus Sicht der Kunden nicht wie gewünscht? Dabei ist die Kundenorientierung das A und O in der Digitalisierung (siehe separater Blog-Beitrag). Fragt man in Unternehmen nach der Kundenorientierung, so bestätigen die meisten Unternehmen, «ja, für uns ist die Kundenorientierung …

1 Comment for “Aufbau einer kundenorientierten Kultur”

Gassmann

says:

Certainly some interesting aspects you are touching on. It is easy to say to be ‚customer centric‘, but hard to bring alive. Thanks for sharing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Organisation 4.0

Autor: Alexander Disler Auch vor der Aufbau- und der Ablauf-Organisation wird die Transformation durch die Digitalisierung nicht haltmachen. Die etablierten hierarchischen Strukturen aus der Industrialisierung des letzten Jahrhunderts können mit dem schnell wechselnden digitalen Zeitalter von heute nur beschränkt mithalten. Die Technologien entwickeln sich rasant, mit einhergehend verändern sich die soziale Kultur und die Art …

1 Comment for “Organisation 4.0”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kundenorientierung – das A und O

Autor: Alexander Disler Kundenorientierung war auch schon in der Vergangenheit ein wichtiger Wettbewerbsvorteil – in der digitalisierten Welt um so mehr. Unter Kundenorientierung versteht man die Ausrichtung aller marktrelevanten Massnahmen eines Unternehmens an den Bedürfnissen und Problemen der Kunden. Oder anderes ausgedrückt, der Kunde steht im Mittelpunkt aller unternehmerischen Entscheidungen. Zu geringe oder fehlende Kundenorientierung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit vielen kleinen Schritten zum digitalen Master!

Autor: Alexander Disler Viele Unternehmen machen sich zwar Gedanken über die digitale Weiterentwicklung, man investiert in neue Abläufe und Programme CRM, ERP, APP’s oder vieles mehr, vielfach bleibt es aber ein Flickwerk. Man beginnt im eigenen Unternehmen an verschiedenen Bereichen und Stellen. Was per se nicht nur schlecht ist! So sind viele Unternehmen in den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Arbeitswelt 4.0

Autor: Alexander Disler Auch in Zukunft wird der Mensch als Verkäufer, Berater, Auskunftsperson oder Ansprechperson die bevorzugte Kontaktperson sein. Dies vor allem aus dem Grund, dass ein Mensch zusätzlich seine emotionale Seite ausspielen kann. Für wiederkehrende Routine-Arbeiten, Tätigkeiten, Abwicklungen, Bestellungen oder Tickets wird der Nutzer, Käufer, User und Konsument sich jedoch aufgrund einer effizienteren Abwicklung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Darum scheitern führende Unternehmen

Autor: Alexander Disler Am 29. Juni 2007 wurde das erste iPhone verkauft – und das Ende vom ehemaligen Marktplayer Nokia als Handyhersteller eingeläutet. Sechs Monate davor, an der Consumer Electronics Show in Las Vegas, war Nokia noch zuversichtlich, so kommentierte der Pressesprecher Kari Tuuti die neue Konkurrenz von Apple mit «Das iPhone ist ein ernstzunehmendes …

4 Comments for “Darum scheitern führende Unternehmen”

Max

says:

Interessanter Blog-Beitrag dem ich zustimme. Auch die anderen Grafiken gefallen mir sehr. Der Blog-Beitrag entspricht absolut meinem denken. Könntest Du mehr zu diesem Thema schreiben, eventuell in einem weiteren Blog oder einer eigenen Unterseite? Ich wäre Dir dankbar, wenn Du noch in die tiefe Tipps geben könntest. Danke!

John

says:

Ich finde deine Konzepte sehr gut und ich kann definitiv das eine oder andere anwenden.
Sie sind überzeugend und ich bin sicher, dass sie auch in der Praxis definitiv funktionieren.
Dennoch sind die Beiträge für den Anfang etwas zu kurz. Kannst du sie bitte vom nächsten Mal an etwas verlängern?

Danke für den Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Digitalisierung – es braucht eine neue Führungskultur!

Autor: Alexander Disler Die digitale Transformation verlangt einen neuen Managementstil, da Arbeitsprozesse dank der Digitalisierung transparenter und flexibler werden. Diese Erkenntnis ist jedoch erst in wenigen Unternehmen angekommen. Da Veränderung auch bei Managern und Führungskräften zu einer Verunsicherung führt, ist die Angst vor dem Neuen gross. Durch die Digitalisierung werden alle Arbeitsprozesse im Unternehmen agiler …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.