Generation Silent, Baby Boomer, X, Y (Me, Millennials) oder Z

Eine Generation ist eine grosse Gruppe von Menschen, die als Altersgruppe in der Gesellschaft oder aufgrund einer gemeinsamen Prägung durch historische oder kulturelle Erfahrungen eine zeitbezogene Ähnlichkeit haben.

Marketingverantwortliche teilen Kunden gerne in Marktsegmente oder den unterschiedlichen Generationen ein, um die Kunden dadurch besser, einfacher und einheitlicher Bearbeiten zu können.

Generationen

Die Generationen weisen folgenden Hauptkriterien auf:

Generation Z:
ab 1997*, Die Generation Z ist mit dem Internet und den mobilen Geräten (Tablets, Smartphones) gross geworden und gilt auch als Digital Natives. Soziale Netzwerke (facebook, Instagram usw) werden ohne Rücksichtnahme auf die eigene Privatsphäre genutzt. Die Generation Z konzentriert sich nur auf ihre eigenen persönlichen Ziele, dadurch sind sie Einzelkämpfer und Individualisten. Die Lebenslust und die Maximierung von Erlebnissen treibt sie an und nicht festgelegte Strukturen und Abläufe. Wissen wird ausschliesslich über das Internet jeweils situativ abgefragt.

Generation Y: (=auch Me oder Millennials)
1981-1996*, Die Generation Y ist in einer Multioptionsgesellschaft gross geworden. Geprägt wurde sie durch die Terroranschäge 9/11, eine hohe Jugendarbeitslosigkeit und durch einen hohen Anteil Unsicherheit. Dies ist auch der Grund, dass diese Generation „Why“ (=Warum) genannt wird. Unsicherheit ist für diese Generation ganz normal. Anstelle von Status und Prestige steht die Freude an der Arbeit, Freiräume, Selbstverwirklichung und Freizeit im Vordergrund. Generation Y ist die erste Generation von Digital Natives.

Generation  X:
1965-1980*, Die Generation X wurde geprägt durch grossen technischen Fortschritt, Ausbau des Umweltschutzes, Umweltkatastrophen (Ozonloch, Tschernobyl), Intergrationsprozess der EU, Konjunkturkrisen und einer wachsenden Arbeitslosigkeit, steigenden Scheidungsraten und Doppelverdiener (der Eltern). Es ist aber auch die erste Generation ohne Kriegseinwirkung. Arbeit ist ein zentraler Lebensinhalt, wobei alternative, individuelle Lebensentwürfe und die Work-life-Balance wichtig sind.

Generation (Baby) Boomer:
1945-1964*, Die Generation der Baby Boomer hat sehr stark den wirtschaftlichen Aufschwung mit hohen Wachstumsraten erlebt. Ebenso die Generation mit den höchsten Geburtenzahlen (ab 1964 Pillenknick). In ihre Zeit fällt die Friedensbewegung und die Umweltbewegung, wirtschaftlich sind nur wenige Krisen (Ölkrise) zu bewältigen. Diese Generation ist auf Konkurrenzverhalten, auf Aufmerksamkeit und Individualität fokussiert.

Generation Silent: (=stille Generation)
1928-1945*, Die Generation Silent wurde vor allem durch den 2. Weltkrieg geprägt, mit den entsprechenden Unsicherheiten und den grossen Entbehrungen. Eine stille Generation, weil es gefährlich war, die Gedanken offen auszusprechen. Aber auch eine aktive, anpackende Generation, welche gelernt hat, das beste aus der Situation zu machen.

 

*= je nach Land und Weltregion varieren die Jahreszahlen!