Schritte zu einer digitalen Transformation

Autor: Alexander Disler

Möchten Sie Ihr Unternehmen «Digitalisieren»? Dann habe ich Ihnen aufgrund meiner Erfahrung die nachfolgenden vier Punkte und Schritte, die Sie beachten sollten:

 

 

Unternehmenskultur

Ein Umdenken ist bei den Führungskräften von Nöten. In vielen Unternehmen ist die IT dem Leiter Finanzen unterstellt, vielfach aus der Situation, dass der Support der Desktop-PC’s, Laptops und der Netzwerkinstallationen als Support betrieben werden muss. Dabei verlangt die Digitalisierung eine gesamtheitliche Betrachtung aus Sicht des Kunden/Markts und allfällig einem neuen digitalen Geschäftsmodells. Die einzelnen Rollen müssen deshalb auch neu verteilt werden. So ist auch in verschiedenen Unternehmen bereits eine neue Funktion des Chief Digital Officers entstanden, dies ist weder der Marketing-, der Verkaufs-, der Finanz- noch der IT-Verantwortliche.
Fragen Sie sich zudem auch, was für eine Unternehmenskultur Sie bei sich im Unternehmen haben? Auch dies verhindert oder ermöglicht eine entsprechende Veränderung.
.
Weitere Informationen: Typologien der Unternehmenskulturen, Digitalisierung – es braucht eine neue Führungskultur

 

Bestehende und neue Prozesse digital abbilden

Standard-Abläufe und –Prozesse oder auch repetitive Arbeiten lassen sich sehr einfach digitalisieren, aber auch smarte (digitalisierte) Produkte lassen sich so in die Wertschöpfungskette einbinden. Durch die Automatisierung und Digitalisierung lassen sich Transaktionskosten sparen, welche der Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens zugutekommt.
.
Weitere Informationen: Treiber der Digitalisierung, Marketing-Automation

 

Auswertung vorhandener, bestehender Daten

Sobald Daten digital fliessen, können die dazugehörigen Daten erfasst und ausgewertet werden. Dies wiederum lässt weitere Rückschlüsse zu, so dass weitere Kundenleistungen angeboten werden können oder weitere Prozesse optimiert werden können.
.
Weitere Informationen: Kaltakquise war gestern. Kunden digital gewinnen!

 

Aufbau eines digitalen Geschäftsmodells

Ohne die Punkte eins bis drei ist ein digitales Geschäftsmodell nicht umsetzbar. Es gibt keine Branche, die nicht von der digitalen Transformation bedroht ist. Deshalb macht es Sinn, wenn sich die entsprechenden Führungskräfte und Geschäftsleitungen frühzeitig mit diesem Thema auseinandersetzen. Neue digitale Geschäftsmodelle sind eine echte Chance neue Marktsegmente zu erschliessen. Je nach Branche verläuft die digitale Transformation äusserst disruptiv, deshalb sollte man sich rechtzeitig Gedanken machen, wie man das eigne Geschäftsmodell transformiert, bevor dies ein Mitbewerber erfolgreich umsetzt.
.
Weitere Informationen: Mit vielen kleinen Schritten zum digitalen Master!, Zerstören digitale Plattformen bestehende Märkte?

Gerne begleiten wir Sie bei diesem Prozess und helfen Ihnen, den Weg in die Zukunft zu gehen.

.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.