Digitalisierung

Analoge Daten und Informationen werden in einen digitalen Wert und eine digitale Information überführt, zum Zweck, diese elektronisch zu speichern, zu verarbeiten und weiterzuverwenden. Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter der Digitalisierung auch den Wandel von einer «analogen hin zu einer digitalen Welt», in welcher der gesamte Vorgang der Erfassung von Daten, deren Speicherung, Verwendung (inkl. Interpretation) und Ausgabe digital erfolgt. Die daraus entstanden neuen Informations- und Kommunikationsprozesse haben zu einer wahren Informations- und Datenspeicherexplosion geführt – hierbei spricht man auch von einer digitalen Revolution oder digitalen Transformation.

Siehe auch Blog-Beitrag: Digitalisierung = Automatisierung!