Kontaktlinse

Der Technologiekonzern Samsung entwickelt eine Kontaktlinse, die mit Display und Kamera ausgestattet ist. Die Linse ist direkt mit einem Smartphone verbunden. Die vernetzte Kontaktlinse, die nicht nur Bilder ins Auge des Trägers projiziert, sondern auch Fotos schiessen kann, wird über das entsprechende Smartphone gesteuert. Diese Hightech Sehhilfe ist zudem mit verschiedenen Sensoren ausgestattet. Gesteuert werden soll sie mittels Augenzwinkern und dem Smartphone. Die auf die Linse projizierten Bilder sollen eine weit bessere Augmented-Reality-Erfahrung bieten als Brillen. Gemäss Samsung-Blog pröbelt der Konzern an einer neuen Art der Sucheingabe: Schaut man etwas an, soll man Informationen zum angestauten Gegenstand angezeigt bekommen. Auch Google soll mit der Entwicklung einer smarten Kontaktlinse beschäftigt sein. Googles Kontaktlinsen sollen zudem den Blutzuckerspiegel des Nutzers messen und so für Diabetiker gedacht sein. Aber auch in der Schweiz wird an Hightech Linsen gearbeitet: Dem Vernehmen nach soll die ETH Lausanne eine Sehhilfe mit Zoom-Funktion entworfen haben.