3 ultimative Tipps für eine gute Teamarbeit

Autor: Alexander Disler

Teams sind so einzigartig wie Menschen unterschiedlich sind! Dies erschwert eine fruchtbare und vor allem effiziente Zusammenarbeit, insbesondere wenn die Teams interdisziplinär zusammengesetzt sind.

Folgende drei Tipps sollten in der Teamarbeit beachtet werden:

  1. Zusammenarbeit absprechen
    Teams sollten über ihre Zusammenarbeit intensiv sprechen. Wie z.B. „Was läuft gut?“ oder „Wo bestehen unterschiedliche Vorstellungen?“
    Erfolgreiche Teams würdigen sich gegenseitig, indem funktionierendes und Erfolgreiches ins Zentrum gestellt wird. Dabei werden tragfähige Lösungen für die unterschiedlichen Vorstellungen der Teammitglieder entwickelt und umgesetzt. Dies ist sicherlich nicht immer einfach, aber machbar!
  2. alle Meinungen gelten gleich viel
    Die Meinung jedes Teammitglieds gilt gleich viel und ist gleich wertvoll. Alle Mitglieder des Teams sollen sich im gleichen Umfang einbringen können, insbesondere wenn sie anderer Ansicht sind als alle anderen. Dadurch stellt man sicher, dass bessere Lösungen erzielt werden, weil alle unterschiedlichen Blickwinkel und Ansichten einfliessen.
  3. Entscheidungen treffen
    In der Teamarbeit und in Diskussionen besteht die Gefahr, dass zwar vielfältig und engagiert Themen besprochen werden, jedoch am Schluss kein Entscheid getroffen wird. Der Teamleiter sollte daher Meetings klar in zwei Bereiche unterteilen, in ein «Darlegen und Diskussionen» und andererseits in ein «Entscheide treffen».

Damit die Teamarbeit gelingt sollte zudem die einzuhaltende Wertestruktur von Teams beachtet werden:

  1. gegenseitiges Vertrauen aller Teammitglieder
  2. Bild Team

    installieren einer Konfliktkultur

  3. verbindliche Regeln, Prozesse oder Abläufe gemeinsam definieren
  4. Verantwortlichkeit für alle Teammitglieder einverlangen
  5. alle Tätigkeiten sind auf die Ziele und damit auf die Resultate zu fokussieren