Tipp 2 Klausurtagung «Wie ist der Ablauf einer Klausurtagung?»

Der Ablauf einer Klausurtagung sollte von einem neutralen Moderator sorgfältig geplant und strukturiert werden, dies beinhaltet:

  • die Planung des Ablaufs mit einem detaillierten Programm
  • eine persönliche Einladung
  • Planung von Teambildungsmassnahmen
  • Reserve-Zeiten

Grundsätzlich lässt sich eine Klausurtagung in fünf Phasen unterteilen:

  1. Ankunft- und Eröffnungsphase
    Die Ankunft- und Eröffnungsphase ist ein wichtiger Teil, der die Stimmung der Klausurtagung entscheidend beeinflussen kann. Dabei ist auch der Zeitraum vor dem eigentlichen Anlass, d.h. vor dem offiziellen Beginn, gemeint.
    Dazu gehört die Verpflegung, die Ordnung, das Programm und weitergehende Hinweise zum Anlass.
  2. Informationsphase
    In der Informationsphase werden alle Teilnehmer*innen auf den gleichen Wissenstand gebracht, so dass Diskussionen auf Augenhöhe möglich werden. Als Auflockerung kann hier auch eine erste Teamübung eingebaut werden.
  3. Arbeitsphase
    Hier werden nun, die vorab definierten Themen, die Zielsetzungen und Ansätze diskutiert, Lösungen erarbeitet und präsentiert. Dies erfolgt in Arbeitsgruppen mit interdisziplinären Teams.
  4. Rahmenprogramm
    Erstellen Sie eine firmen- und gruppengerechtes Rahmenprogramm, dass den Teamzusammenhalt stärkt.
  5. Schlussphase
    Am Ende einer Klausurtagung sollte ein Fahrplan über das weitere Vorgehen aufgezeigt werden und selbstverständlich ein Feedback der Teilnehmer*innen eingeholt werden.

Dabei ist jede Phase als gleichwertig zu betrachten.

Bei aller Planung von seitens des Moderators, er sollte immer flexibel und spontan bleiben. Nur so kann der Moderator auf ungeplante Situationen und Wünsche reagieren und eine erfolgreiche Klausurtagung abschliessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.