Big Data

= grosse Datenmengen

Meistens versteht man unter dem Begriff gezielt gesammelte Informationen und Daten über Menschen/Produkte/Verwendungen usw. aus dem bzw. im Internet. Diese Daten geben u.a. Aufschluss über das Konsumverhalten der Nutzer. Facebook, Google, Microsoft, Apple oder Amazon sind die grössten Datensammler. Die Daten werden aufbereitet (Data Mining) und werden anderen Firmen gegen eine Gebühr «weiterverkauft». Dadurch kann man personalisierte Werbung im Internet betreiben.

Unstrukturierte, rohe Daten nennt man Data Lake.