Kundenbindung

= customer loyalty

Unter dem Begriff versteht man einen Anbieter einer Dienstleistung oder eines Produkts, der  auf spezielle Massnahmen zurückgreift, um Kunden langfristig an das eigene Unternehmen zu binden oder um positive Nebeneffekte zu erzielen.

Techlash

= Wortkombination von Technolgy (= Technologie) und Backlash (= Gegenreaktion)

Unter dem Begriff Techlash versteht man eine Gegenreaktion der User oder der regulatorischen Behörde auf die durch die digitale Transformation ausgelöste Veränderung oder Entwicklungen.

Die Gegenreaktion betrifft in vielen Fällen neue regulatorische Vorschriften oder Einschränkungen durch Behörden oder eine Verweigerungshaltung der User.
Dadurch müssen die entsprechenden Geschäftsmodelle von Tech-Unternehmen, wie Facebook, Google oder auch Amazon, deutlich angepasst werden.

Zum Beispiel die GDPR-Verordnung ist eine solche regulatorische Vorschrift.

Moments That Matter (MTM)

= Momente, die wichtig sind oder wichtige Momente

Unter Begriff Moments That Matter (MTM) versteht man den entscheidenden Augenblick, wo ein Kunde die Leistung, das Produkt, die Marke, das Bild, die Botschaft oder die Lieferung positiv, negativ oder neutral als Gesamtbild für sich realisiert, bewertet und daraus Entscheidungen ableitet. MTM’s sind vor allem auf dem Weg des Kunden (Customer Journey) interessant.

Solche „Moments That Matter“-Augenblicke können zudem in viele einzelne Mirco Moments aufgesplittet werden. Diese Micro Moments lassen sich wiederum zur Beeinflussung des Kunden nutzen, indem Marken, Entscheidungen und persönliche Präferenzen in die dirkete oder indirekte Interaktion einfliessen.

 

Cross-Selling

= Querverkauf / Kreuzverkauf

Unter dem Begriff cross-selling versteht man das Bestreben eines Anbieters dem Kunden mehrere verschiedene Produkte oder Leistungen der eigenen Produktpalette pro Auftrag anzubieten. Diese ergänzenden Produkte oder Dienstleistungen können von der ursprünglich nachgefragten Produktart deutlich abweichen – deshalb auch die Bezeichnung von Quer- oder Kreuzverkauf. Der Anbieter bezweckt mit cross-selling den Kunden zu weiteren Einkäufen, wobei der Anbieter damit einen höheren Umsatz pro Auftrag generiert.

Siehe auch: Up-Selling

Outbound

= ausgehend

Unter dem Begriff Outbound versteht man eine aktive Bearbeitung des Kunden, indem des Unternehmens proaktiv die Kundenbearbeitung angeht.
Dies ist u.a. der Verkauf Aussendienst oder ein Call-Center, die proaktiv Kunden mittels Anrufe kontaktiert und Produkte oder Dienstleistungen aktiv verkaufen möchte. Das Gegenteil ist Inbound.

Inbound

= ankommend

Unter dem Begriff Inbound versteht man eine abwartenden, wartende Haltung des Unternehmens auf eine Reaktion, Anruf oder Aktion des Kunden.
Klassisch ist dies der Verkauf Innendienst, der auf Anrufe der Kunden wartet und erst mit der Kontaktaufnahme des Kunden aktiv wird. Das Gegenteil ist Outbound.

50 häufigste Passwörter weltweit

Das sind die 50 häufigsten Passwörter 2017 weltweit:

  1. 123456
  2. password
  3. 12345678
  4. qwerty
  5. 12345
  6. 123456789
  7. letmein
  8. 1234567
  9. football
  10. iloveyou
  11. admin
  12. welcome
  13. monkey
  14. login
  15. abc123
  16. starwars
  17. 123123
  18. dragon
  19. passw0rd
  20. master
  21. hello
  22. freedom
  23. whatever
  24. qazwsx
  25. trustno1
  26. 654321
  27. jordan23
  28. harley
  29. password1
  30. 1234
  31. robert
  32. matthew
  33. jordan
  34. asshole
  35. daniel
  36. andrew
  37. lakers
  38. andrea
  39. buster
  40. joshua
  41. 1qaz2wsx
  42. 12341234
  43. ferrari
  44. cheese
  45. computer
  46. corvette
  47. blahblah
  48. george
  49. mercedes
  50. 121212